nichts
dreieckHome
dreieckNeuigkeiten
dreieckPersönliches
dreieckDüsseldorf
dreieckAfrica Twin
dreieckBikers Outfit
dreieckBikers History
dreieckAuto
dreieckReisen
dreieckComputer
dreieckAntispam Tools
dreieckATI Radeon 8500 leise
dreieckASCII Tabelle
dreieckASCII Unicode Tabelle
dreieckAutoplay für Selbst- gebrannte CD's
dreieckCommand Line Device Manager
dreieckConsors Watchlist/DSL
dreieckDownloads
dreieckEricsson R380s
dreieckHomepage-Erstellung
dreieckKIX
dreieckNAV 2002 Script Error
dreieckOpen Files
dreieckPIII Gehäuse öffnen
dreieckRunDLL32
dreieckSchallschutz
dreieck svchost.exe
dreieckT-Online mit RAS
dreieckWTS Licensing
dreieckWLAN
dreieckXP: ShowDesktop Icon
dreieckXP Home: Security Tab
dreieckTCP Portdatenbank
dreieckFun
dreieckKFZ-Kennzeichen
dreieckBuchstabieralphabet
dreieckFeiertage bis 2010
dreieckLinks
dreieckGästebuch
dreieckSuche
dreieckSitemap
dreieckImpressum

nichts 
 

Svchost.exe verschlingt viel CPU Zeit

2003-11-13 Update! Siehe [unten]

Irgendwann fing das Programm Svchost.exe in meinem Windows XP an, extrem viel Prozessorlast zu schlucken. Leider kann ich nicht mehr genau sagen, wodurch dies geschehen ist. Ich habe im Lauf der Zeit meinen Computer durch Umrüstaktionen zwei bis dreimal neu installiert. Das Problem mit der svchost.exe war nicht immer vorhanden, jedoch irgendwann kam es immer.
Es äußert sich folgendermaßen: nach dem Start des Rechners ist zunächst alles in Ordnung. Nach einer gewissen Zeit jedoch kann man (mit Hilfe des Task Managers) bemerken, daß die svchost immer mehr Prozessorlast zieht. Spätestens, wenn der Wert über 20% gestiegen ist, fängt eine Beeinträchtigung der Rechnerperformance an. Auch wird die CPU dabei wärmer und der CPU-Lüfter kann auf höhere Drehzahl schalten. Wenn der Rechner lange genug läuft, kann svchost.exe auch bis zu 99% CPU-Last ziehen!
Wenn man nun in den Windows Task Manager schaut oder auf dem Command Prompt den Befehl TASKLIST ausführt, findet man in der Regel mehrere Prozesse von Svchost.exe. Jedoch nur einer davon verursacht die hohe CPU Auslastung.

Bisher keine Lösung

Eine wirkliche Lösung zu dem Problem habe ich noch nicht finden können. Weder habe ich etwas brauchbares selbst herausgefunden noch konnte ich im Internet etwas dazu finden. Fest steht, daß es wohl mit USB und evtl. den Treibern von USB Controllern oder -Geräten zu tun hat.

Über den Task Manager kann man den entsprechenden Prozess suchen und einfach von Hand löschen. Bisher konnte ich dadurch noch keine Störungen im Systembetrieb feststellen. Das manuelle Löschen wurde mir jedoch mit der Zeit zu aufwendig, denn ich habe keine Lust, diesen Vorgang alle halbe bis eine Stunde durchzuführen. Und wenn man mal eine DVD am schauen ist, dann stört es das Filmerlebnis schon sehr stark, wenn es nach einer Stunde anfängt, zu ruckeln und man unterbrechen und den Task killen muß!!

Workaround gegen svchost.exe

Daher habe ich ein kleines KIX-Script geschrieben, welches im Hintergrund alle 10 Minuten die CPU-Nutzung von svchost.exe prüft und gegebenenfalls den entsprechenden Task killt! Das funktioniert wirlich prima und taugt als Übergangslösung, bis Microsoft oder wer auch immer eine Lösung dafür bieten kann.

Da sich mein Script bisher sehr bewährt hat, stelle ich es hier der Allgemeinheit zur Verfügung. Sicherlich gibt es noch weitere geplagte XP-User, denen es helfen kann!

Installation:

  1. Download der vier Dateien und Abspeichern im Windows Systemroot (meist C:\WINNT oder C:\WINDOWS
  2. Anlegen eines Systemusers mit lokalen Administrator-Rechten
  3. Das AT-Dienstkonto im Menü "Erweitert" des Task Planers (Start / Programme / Zubehör / Systemprogramme / Geplante Tasks) von "Systemkonto" auf diesen neuen Useraccount umstellen. (Zumindest auf meiner Kiste mußte ich das so einstellen, als einzelner Task mit fremdem Konto wurde der Batch nicht erfolgreich ausgeführt)
  4. Nun eine neue Aufgabe (Task) für alle zehn bis 15 Minuten einplanen. Gestartet werden muß die Batchdatei svkill.bat. Am besten stellt man die Laufzeit einer Ausführung auf 5 Minuten begrenzen.
  5. Fertig. Im Eventviewer kann man überprüfen, ob svchost.exe erfolgreich gelöscht wird.
Folgende Dateien sind notwendig:
  • Das Startprogramm: svkill.bat:
  • Das Skript: svkill.kix:
  • process.exe von Craig Peacock:
  • kill.exe von PC-Welt:
  • Kix32.exe:

Was ist die Svchost.exe für ein Programm?

Im Microsoft Technet Artikel [314056] steht folgendes:

  A Description of Svchost.exe in Windows XP

The information in this article applies to:

  • Microsoft Windows XP Professional
This article was previously published under Q314056 For a Microsoft Windows 2000 version of this article, see 250320.

SUMMARY

This article describes Svchost.exe and its functions. Svchost.exe is a generic host process name for services that run from dynamic-link libraries (DLLs).

MORE INFORMATION

The Svchost.exe file is located in the %SystemRoot%\System32 folder. At startup, Svchost.exe checks the services portion of the registry to construct a list of services that it needs to load. Multiple instances of Svchost.exe can run at the same time. Each Svchost.exe session can contain a grouping of services, so that separate services can run, depending on how and where Svchost.exe is started. This allows for better control and easier debugging.

Svchost.exe groups are identified in the following registry key:

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\Svchost

Each value under this key represents a separate Svchost group and is displayed as a separate instance when you are viewing active processes. Each value is a REG_MULTI_SZ value and contains the services that run under that Svchost group. Each Svchost group can contain one or more service names that are extracted from the following registry key, whose Parameters key contains a ServiceDLL value:

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Service

To view the list of services that are running in Svchost:

  1. Click Start on the Windows taskbar, and then click Run.
  2. In the Open box, type CMD, and then press ENTER.
  3. Type Tasklist /SVC, and then press ENTER.

Tasklist displays a list of active processes. The /SVC switch shows the list of active services in each process. For further information about a process, type the following command, and then press ENTER:

Tasklist /FI "PID eq processID" (with the quotation marks)

The following example of Tasklist output shows two instances of Svchost.exe that are running.

  Image Name    PID   Services
  System Process   0   N/A
  System   8   N/A
  Smss.exe   132   N/A
  Csrss.exe   160   N/A
  Winlogon.exe   180   N/A
  Services.exe   208   AppMgmt, Browser, Dhcp, Dmserver, Dnscache, Eventlog, LanmanServer, LanmanWorkstation, LmHosts, Messenger, PlugPlay, ProtectedStorage, Seclogon, TrkWks, W32Time, Wmi  
  Lsass.exe   220      Netlogon, PolicyAgent, SamSs
  Svchost.exe   404   RpcSs
  Spoolsv.exe   452   Spooler
  Cisvc.exe   544 Cisvc
  Svchost.exe   556   EventSystem, Netman, NtmsSvc, RasMan, SENS,TapiSrv
  Regsvc.exe   580   RemoteRegistry
  Mstask.exe   596   Schedule
  Snmp.exe   660 SNMP
  Winmgmt.exe   728   WinMgmt
  Explorer.exe   812   N/A
  Cmd.exe 1300   N/A
  Tasklist.exe 1144   N/A

The registry setting for the two groupings for this example are as follows:

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Svchost:
Netsvcs: Reg_Multi_SZ: EventSystem Ias Iprip Irmon Netman Nwsapagent Rasauto Rasman Remoteaccess SENS Sharedaccess Tapisrv Ntmssvc
RApcss :Reg_Multi_SZ: RpcSs
 


Update:

2003-11-13 Nachtrag um Thema

Inzwischen habe ich das Problem auf meinem Rechner lösen können. Mit Hilfe des ursprünglich von Microsoft entwickelten Tools Regclean.exe verschwand auch dauerhaft das Svchost-Problem. Irgendwo im USB-Treiberbereich war auf meiner Maschine wohl irgendwannetwas in Unordnung geraten oder es waren von irgendeiner Installation / Update Reste übrig geblieben. Regclean in der Version für XP 4.1a hat den Müll herausgeputzt und nun läuft die Maschine absolut einwandfrei. Das Tool ist Public Domain und leicht zu finden. Man suche einfach mal in Google danach.

Übrigens haben ein paar Zuschriften auf diese Seite sowie Erfahrungen auf dem (damals ungeschützten) PC meiner Schwester ein ähnliches Phänomen gezeigt, dort war es jedoch der Blaster Wurm, der das Problem verursacht hatte.

Da svchost eine allgemeine und notwendige Systemdatei ist, die sich um die Verwaltung diverser Systemdienste und Treiber kümmert, besteht von vielen Seiten her die Möglichkeit für Störungen.





 [Druckansicht]  [Impressum]. Letzte Änderung am: 26.05.2005 

nichts